ABOUT

 

ABOUT

Rupen K. Gehrke

ist DJ, Veranstalter und Produzent. Als Musiker (Querflöte, Saxophon, Klarinette) entdeckte er seine Leidenschaft für das DJ-ing. Seitdem ist er mit Hingabe DJ und Veranstalter eigener Partyreihen, wie dem JALLA CLUB (bis Ende 2016), dem RUPIDOO GLOBAL MUSIC CLUB (ab Januar 2017) sowie der Fiesta di Cumbia Infernal. Rupen legt in verschiedenen Städten Deutschlands zumeist in außergewöhnlichen Locations und auf verschiedenen privaten wie geschäftlichen Veranstaltungen auf.

 

2020 – 2021 – Coronajahre

TANZEN IST EIN LEBENSMITTEL!

Seit Anfang der coronabedingt verordneten Veranstaltungsverbote seit nun fast einem Jahr  streame ich den Rupidoo Global Music Club live aus verschiedenen Locations (mein Wohnzimmer und Garten · Buchheim Museum, Bernried am Starnberger See · Bayerisches Nationalmuseum, München · Maxim Kino, München · Kino P, Penzberg · Nummer zum Platz, Bielefeld · Museum Penzberg · Wohnzimmer meiner Schwägerin, Bielefeld · Ampere Club, Muffatwerk München · Lutherkirche, Köln…, um einige zu nennen).

 

Rupidoo Homedancing Streamings

Im Moment streame ich regelmäßig 1 x monatlich samstags von 20.00 – 22.30 Uhr. Den genauen Termin erfahrt Ihr immer hier:https://rupidoo.de/termine/

Auf dem Steg im Buchheim Museum in Bernried

Außerdem versuche ich, monatlich ein Special Streaming zu organisieren, wie in diesem Monat am Freitag, den 30.4., von 20.00 bis 22.30 Uhr zum Tanz in den Mai aus dem Buchheim Museum in Bernried am Starnberger See. Darf freue ich mich besonders. In den letzten Jahren haben wir dort regelmäßig große Parties zum Tanz in den Mai veranstaltet, häufig zusammen mit Live Musikern wie Roland Peil (Percussions) und Luluk Purwanto (Violine). Im letzten Jahr habe ich bereits am 30.4. auch aus dem Museum gestreamt. Insofern also schon wieder ein einjähriges Jubiläum.

Auch die Termine für die Specials findet ihr immer unter http://:https://rupidoo.de/termine/

Der Stream ist jeweils zur angekündigten Zeit auf YouTube auf der Seite Rupen Gehrke zu finden.

 

One world, one groove, one rhythm, one dance!

Ein paar Impressionen sind auch hier zu sehn: https://rupidoo.de/galerie/

 

Virtuelle Abendkasse und Spenden

Wer mich während der Veranstaltungsverbote unterstützen möchte, kann dies hier tun:

https://paypal.me/djrupidoo

Wichtig ist nur, dass Ihr die Option ”Freunde und Familie” ankreuzt, sonst kassiert PayPal ordentlich mit… Vielen Dank.

 

Produktionen
Django Reinhard Remixes mit Andreas Schilling als Solex Mechanics, 2001
Live Tour mit dem Markus Reinhardt Ensemble, 2003
• Diverse Remix Projects mit Andreas Schilling für die CDs Tango Fusion Vol. 1, Tango Fusion Vol. 2
• Remix des Tangoklassikers von Carlos Gardel Por una carbeza, 2006
• Remake Czardas mit Florian Sagner, erschienen auf der Jalla Club Compilation No1, 2008
Jalla Club Compilation No.1, 2009
Czardas Vinyl EP mit Remixes von Schlachthofbronx, Daniel Haaksman, Pitch & Scratch und DJ Delay, 2010
Jalla Club Compilation No2, 2011
• Remix des Django 3000 Hits Rucki Werch in Zusammenarbeit mit Emin Conrado
• Remix des Django 3000 Hits Heidi, erschienen auf der Jalla Club Compilation No3, in Zusammenarbeit mit Emin Conrado
Jalla Club Compilation No3, 2014
• Vertonung des Gedichtes D‘ Woit draaht si! mit Christoph Well, in Zusammenarbeit mit Emin Corrado, 2014/2015
• Remix des Haindling Songs Bayern, des san mia, in Zusammenarbeit mit Emin Corrado, 2015
• Remix Kosmonauten von Rainer von Vielen in Zusammenarbeit mit Emin Corrado, 2016
• Gründung der Partyreihe Fiesta de Cumbia Infernal, 2016
• Gründung der Band TACO (Trans Atlantic Club Orchestra), 2016